Der chinesische Wok – 炒菜锅

Der erste Artikel widmet sich dem wichtigsten Utensil der chinesischen Küche: der chinesische Wok. Der chinesische Wok (炒菜锅)ist eine äußerst vielseitige hohe, durchgehend gewölbte Pfanne mit der man sowohl braten, schmoren, dünsten, frittieren als auch dämpfen kann.

Wichtig beim Wok ist die Temperatur und die Temperaturverteilung. In der Mitte entwickelt der Wok die höchste Hitze, die dann in den Wänden immer weiter abnimmt. Dadurch bilden sich verschiedene Kochzonen in denen die Zutaten beispielsweise angebraten oder warmgehalten werden können. Durch das Rühren des Gargutes in die verschiedenen Bereiche des Woks, kann der optimale Garpunkt auf einfache Art und Weise und zudem besonders schnell erreicht werden. Vorteil ist, dass durch die kurze Garzeiten Vitamine und Mineralstoffe geschont werden. Die Lebensmittel behalten ihre natürliche Farbe und haben Biss.

Woks werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt und angeboten. Jedes Material besitzt andere Wärmeleiteigenschaften und diese wirkt sich auf das spätere Kochverhalten aus. Neben dem Material gibt es für Europäische Herde mittlerweile sogar spezielle Wok Modelle mit flachem Boden. Grund hierfür ist, dass ein traditioneller Wok nicht auf den flachen Herdplatten ohne umzukippen abbestellt werden kann.

Gusseisen-Wok

z.B. Gusseisen-Wok Silit Tao

Gusseisen hat den Vorteil sehr heiß zu werden und zudem die Hitze sehr gut bis in die Wände weiter zu leiten. Hierdurch entstehen gut ausgeprägt Temperaturzonen. Einmal erhitzt, bleibt der Gusseisen-Wok lange heiß. Speisen können dann selbst bei schwacher Hitze mit niedrigem Energieverbrauch zunächst angebraten und dann später schonend gegart werden. Der Nachtteil ist das Gusseisen-Woks relativ schwer sind und des weitern auch eine starke Hitzequelle wie z.B. einen Gasherd benötigt um sich optimal zu erhitzen.

 Edelstahl-Wok

z.B. Edelstahl-Wokk Fissler Kunming

Edelstahl-Woks sind relativ leicht und vielseitig einsetzbar. Die Wärme der Edelstahl-Woks verteilt sich oft nur hinreichend in den Wänden. Die Konsequenzen  sind weniger stark ausgeprägte Temperaturzonen, die aber beim Zubereiten von chinesischen Speisen erwünscht sind. Vorteilhaft ist enorme Robustheit und Haltbarkeit der Edlestahl-Woks. Ein weiteres Plus von Edelstahl ist seine leichte Reinigung, die im Gegensatz zum Wok aus Gusseisen relativ leicht fällt.

 Stahlkeramik-Wok

z.B. Stahlkeramik-Wok Silit Wuhan

Stahlkeramik-Woks mit ihrem harten Stahlkern und der funktionalen Innenwandung leiten, verteilen und speichern die zugeführte Hitze optimal. Die äußerst langlebige Hightech-Keramik ist nicht nur schneid- und kratzfest, Stahlkeramik ist desweitern auch antibakteriell und geschmacksneutral. Woks aus Stahlkeramik sind aus einem Stück gezogen und ermöglichen ein leichtes Reinigen.

 Stahlblech-Wok

z.B. Stahlblech-Wok

Woks aus Stahlblech bieten den Vorteil, dass diese oft recht günstig erworben werden. Demgegenüber bestehet allerdings der Nachteil, dass gerade dünnwandiges Stahlblech-Woks bei übermäßiger Hitzeeinwirkung verformen kann.

Wok-Ring

z.B. Wok-Ring

Der Wok-Ring ist für den Herd gedacht, damit der Wok mit dem gewölbten Boden einen festen Stand hat.

Fazit

Wie Sie nun den perfekten Wok für sich finden hängt von folgenden Faktoren ab:

  1. Welche Qualität soll der Wok haben?
  2. Wie viel Geld wollen Sie maximal für den Wok ausgeben?
  3. Welche Art von Herd nutzen Sie Gas, Ceran/Elektro oder Induktion?

Es ist offensichtlich, dass es nicht den Wok schlechthin gibt. Achten Sie jedoch drauf, dass eine guter Wok mit entsprechend guter Wärmeleiteigenschaften und guter Verarbeitung entsprechend mehr kostet.

© 2013

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *